Kontakt
Leistungen

Kiefer­gelenks­behandlung

Wenn Ihr Kiefer bei Bewegung knackt, Sie unter Kopf- oder Nackenschmerzen sowie Verspannungen leiden oder es plötzlich zu Störgeräuschen im Ohr (Tinnitus) kommt, könnte die Ursache möglicherweise in einer Funktionsstörung des Kiefergelenks liegen.

Kiefergelenksbehandlung

Wie wird die Funktionsstörung diagnostiziert?

Um zu prüfen, ob eine Funktionsstörung (Craniomandibuläre Dysfunktion, CMD) vorliegt, führen wir eine Funktions- und Bewegungsanalyse des Kiefers durch. Dazu tasten wir den entsprechenden Bereich auf Blockaden ab und erfassen den Bewegungsumfang mithilfe eines speziellen Messinstruments, dem Gesichtsbogen. Außerdem untersuchen wir Ihre Zähne, um einen möglichen Abrieb festzustellen.

Mit Zahnschienen gegen das Knacken und Knirschen

Zur Behandlung der Craniomandibulären Dysfunktion kommen individuell angefertigte Zahnschienen in Frage. Diese müssen in aller Regel nur nachts getragen werden und können die Auswirkungen der CMD verringern oder sogar vollständig beheben. Darüber hinaus kann eine weiterführende Therapie, z.B. bei einem Physiotherapeuten, angeraten sein.

Unsere „Infowelt Zähne“ umfasst Hintergrundinformationen zu Symptomen und Behandlung einer Craniomandibulären Dysfunktion (CMD).